Arrowtag im Uphof!

 

Donnerstag ging es los; um 10 Uhr morgens trafen sich 9 mutige Schützen,im Alter von 12-17 Jahren vor dem Uphof zum Arrowtag spielen. Zur Erklärung: Arrowtag ist ein Spiel, bei dem mit Pfeil und Bogen zwei Teams gebildet werden.  Jedes Team hat eine Fahne die als Treffpunkt fungiert und drei Holzklötze. Die Holzklötze müssen abgetroffen werden, bis keins mehr steht. Das Team, das alle Klötze verloren hat, verliert.

Der erste Tag verlief sehr ruhig. Die Teilnehmer lernten die Grundregeln und stellten schon Grundliegende Regeln für den Arrowtag auf. Jeder bekam seinen eigenen Bogen, Maske und Armschutz. Sie lernten erste Zielübungen und die richtige Haltung wurde gelernt. Zum Ende hin, wurden schon 1 gegen 1 Übungen gemacht.

Der zweite Tag, war schon hektischer. Die Schützen teilten sich in zwei Teams auf und das Spielfeld wurde aufgebaut und mit Hindernissen gepflastert. Es wurde das erste mal grob ein Arrowtag versucht. Die Schützen hatten Spaß und man konnte sehen, wo noch Schwachpunkte bei den Regeln lagen und verbesserte diese.
Am Ende des Tages sollte sich die Teams ein Logo, für die Team-Shirts zusammen stellen und sich ein Moto überlegen. So wurde aus Team Orange, Team Taube und aus Team Weiß, Team Glurak.

Der Dritte Tag bestand darin, das die Teams ihre T-Shirts und Schilde besprühten und gestalteten. Dann ging es das erste mal richtig los. Mit den vollendeten Regeln und Frischen T-Shirts ging es auf ins Gefecht. Es wurden mehrere Runden Arrowtag gespielt, in der alle Abgetroffenen zurück zum Treffpunkt laufen durften. Die Runden waren alle fair und lang.

Der letzte Tag kam. Es wurde wieder Arrowtag gespielt und diesmal mit einer Erweiterung. Diesmal wurde „Capture the flag“ gespielt, in der man die Flagge des anderen Teams klauen musste. Diesmal kamen die Schilde mit ins Spiel. Jeder Schildträger bekam ein Kurzschwert, was aus Styropor bestand, und war als einziger in der Lage die Flagge zu klauen. Zum letzen Spiel, kam noch ein Langschwertträger dazu. Auf Wunsch der Schützen, probierten die Teilnehmer etwas komplett neues. Ganz nach der Buchreihe Hungergames, wurden auf dem kompletten Spielfeld Die Bögen und Pfeile versteckt und die Spieler mussten sie sich suchen. Gewonnen hatte der, der übrig blieb. Die Freizeit endete mit einer Grillfete.

Alle Teilnehmer hatten auf der Freizeit riesigen Spaß