#Basis – Ev. Jugendkonferenz Hamm vom 20.-21. Februar in Soest

Es war wieder soweit für eine Tagung der Ev. Jugendkonferenz der Ev. Jugend des Kirchenkreises Hamm. 21 Teilnehmende aus allen fünf Regionen des Kirchenkreises Hamm kamen diesmal in Soest für zwei Tage zusammen: tagten, diskutierten und beratschlagten sich. Eine gute Jugendarbeit benötigt ehrenamtliche Mitarbeitende. Deswegen lief diese Veranstaltung auch unter dem Titel „#Basis“, da ehrenamtlich Mitarbeitende die Basis von Jugendarbeit in den verschiedenen Arbeitsbereichen und Kirchengemeinden bilden.

Nach der Begrüßung und kurzer Vorstellung der Gemeinden, durch die einzelnen Delegierten, wurde inhaltlich gearbeitet.

Am Samstagnachmittag wurde in Kleingruppen in verschiedenen Workshops zu Themen wie „Aufmachen zum Konfi-Camp“ und „Interkulturelles Training – aufmachen zum Neuen“ gearbeitet, mit dem Referenten Herrn Hausmann von der VEM.

Am Sonntag folgten Wahlgänge zur neuen Besetzung von Ämtern. So wurde ein neuer Vorstand für die Jugendkonferenz (Marius Grosch, Lennart Luhmann, Tim Mielke, Carsten Dix, Rebecca Küching, Alexandra Bathe und Hendrik Scheffler) gewählt. Als Delegierte für die Vertretung des Kirchenkreises Hamm in der Ev. Jugendkonferenz von Westfalen (EJKW), wurden Marius Grosch, Carolin Guidotti und Hendrik Scheffler gewählt. Außerdem bekundeten einige Ehrenamtliche das Interesse, zukünftig im Synodalen Kinder- und Jugendausschuss (SKJA) mitzuwirken, eine entsprechende Wahl dafür wird allerdings erst Ende Mai erfolgen. Zum Abschluss von #Basis wurde gemeinsam eine Andacht gefeiert und ein irischer Reisesegen gesungen, eh es dann für die Delegierten der Jugendkonferenz wieder auf den Heimweg ging.

Die Ev. Jugendkonferenz hat als Gremium unter den ehrenamtlichen Mitarbeitenden an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig zeigt es sich, dass ehrenamtliche Mitarbeitende daran interessiert sind, über den Tellerrand zu schauen.

Die nächste Konferenz findet im Rahmen der Veranstaltung „Workshopping“ im CVJM-Haus in Hamm am 24. September 2016 statt.