Konfi- Camp auf Schloß Oberwerries

 

Zum 4. Mal fand vom 1. bis 3.Juli das Konfi-Camp des Evangelischen Jugendreferats im Kirchenkreis Hamm in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für die Konfirmandenarbeit, Pfarrer Ulrich Brodowski (Heessen), statt.
420 Konfirmanden und Konfirmandinnen aus den Kirchengemeinden Ahlen, Bönen, Emmaus, Hamm, Heessen, Herringen, Mark, Pelkum, Sendenhorst, Werne und Wiescherhöfen sowie 100 ehrenamtliche Jugend-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen am Schloss Oberwerries in Hamm nahmen am Camp teil .
Die Leitung des Jugend-Camps liegt in den Händen der hauptamtlichen Mitarbeiter des Jugendreferats.

In vielen erlebnispädagogischen Angeboten wurde das Thema lebendig, erlebbar und begreifbar. Am Samstag konnten die Jugendlichen in 22 verschiedenen Worksshops Teamarbeit erleben, Grenzen erfahren und kreativ sowie sportlich aktiv werden. Themen der Workshops waren z.B. Drachenbau, Floss bauen, Hip-Hop-Tanz oder Skulpturen bauen. Auch eine Gottesdienstwerkstatt war im Programm.

Zentrum des Konfi-Camps ist die große Bühne, um die herum sich die 37 Teilnehmerzelte und zahlreiche Pavillons für die Workshops gruppieren.
Eröffnung war am Freitagabend mit einer großen Begrüßungsshow
Der Samstagmorgen und –nachmittag stand ganz im Zeichen der Workshops, bevor am Abend die Band „Sounds from above“ den Top Act bildete. Beide Tage endeten mit einem besinnlichen Tagesabschluss.

Traditionell endet das Konfi-Camp mit dem Abschlussgottesdienst am Sonntagmorgen. Auch hier drehte sich alles um das Thema „Einmal Himmel und zurück“. Der Gottesdienst wurde durch die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der Jugendkirche des Kirchenkreises Hamm geplant und durchgeführt.

Hier geht´s  mit einem Klick zu:

Bilder Konfi- Camp  (neue Bilder vom Abschlußgottesdienst!!!)

 

.... sag uns Deine Meinung