JuKi-Treff 2018 2018-03-13T10:32:33+00:00

JuKi-Treff,

jeden Dienstag von 18:00 – 20:00 Uhr.

Was ist der JuKi-Treff? Der JuKi-Treff ist ein Schauplatz der Kreativität. Hier treffen sich jeden Dienstag, von 18:00 – 20:00 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche, im Lutherviertel, die unterschiedlichsten Jugendlichen, zum gestalten und planen der kommenden Jugendgottesdiensten. Auch stehen oft andere Programmsachen auf dem Plan, wie das Konfi-Camp Nachtreffen. Das Ehrenamtliche Team ist eine Bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Jugendlichen. Es gibt keine festen Altersbeschränkungen. Unser Team besteht aus 14 – 24 Jährigen. Für das JuKi-Team gibt es keine bestimmten Qualifikationen, wer vorbeischauen will, kann das tun.

Loading...

Jacqueline Müller, 22 Jahre alt. Kam über eine Freundin, die sie zu einer Veranstaltung mitgenommen hatte in die JuKi.
Ihre Motivationen hier zu sein sind die Gemeinschaft, der Zusammenhalt und der Glaube, den das JuKi-Team zusammen lebt.
In der Jugendkirche plant und führt sie Jugendgottesdienste durch. Dazu gehören Gebete zu schreiben, Impulse zu geben und Anspiele zu entwickeln.
Jacqueline plant außerdem noch andere Veranstaltungen für Jugendliche mit. Wie z.B. das interkulturelle Wohnzimmer, Konzerte oder auch Poetryslams.
Am meisten Spaß macht ihr, dass sie mit den anderen zusammen zu planen und JuGos durchzuführen kann. Besonders toll für sie ist es, wenn alle geplanten Aktionen funktionieren.

Nathalie David, 18 Jahre alt. Sie ist durch den Chor der JuKi und durch eine Bekannte auf die Jugendkirche aufmerksam geworden.
Ihre Motivation ist es, ihren Glauben ausleben zu können und  ihn durch den Austausch mit anderen zu bereichern. Das zusammen sein und das Reden über christliche Themen gefällt ihr ebenfalls.  In der Jugendkirche ist sie an der Planung und Durchführung der JuGos und Veranstaltungen beteiligt.
Nathalie macht am meisten das gemeinsame reden, lachen und planen Spaß.

Wibke Böcker, 16 Jahre alt. Sie ist über das Konfi-Camp in das JuKi-Team der Jugendkirche gekommen.
Ihre Motivation für die Jugendkirche ist es in der Gemeinschaft zu sein.
In der Jugendkirche sind es die JuGos, die sie mit vorbereitet und bringt dort ihre Kreativität ein.
Am meisten Spaß macht es Wibke mit den anderen zusammenzuarbeiten und die entwickelten JuGos zu erleben.

Isabelle Brauckhoff, 22 Jahre alt. Nach ihrer Konfizeit, war sie bei einem JuGo dabei und hatte dann Lust mitzumachen. Zuerst war sie in ihrer Heimatgemeinde ehrenamtlich aktiv und ist so dann auch in die JuKi gekommen.
Sie liebt die Gemeinschaft und die Möglichkeiten, fast alle Ideen umzusetzen, die den Jugendlichen hier einfallen.
Bei den JuGos fühlt sie sich Gott besonders nahe, was ihre größte Motivation ist, sie mitzugestalten.
Isabelle ist bei den Vorbereitungen der JuGos dabei und gestaltet die JuGos, auch mit eigenen Predigten mit.
Außerdem ist sie beteiligt bei Veranstaltungen und Angebote der Jugendkirche.
Besonderen Spaß macht Isabelle, dass sie selbst Gottesdienste und die Kirche mitgestalten kann.
Auch Kirche sollte modern bleiben und mit der Zeit gehen, ist ihre Meinung.

Joel Werner, 15 Jahre alt. Mit seiner Konfigruppe hatte er, bevor er die JuKi kannte, eine Übernachtung in der Jugendkirche.
Hier lernte er Holger Spies kennen, der ihn für die Technik der Jugendkirche begeistert hat und ihm vorschlug mitzumachen. Seitdem ist
er mit dabei. Die Gemeinschaft und das freundliche Miteinander ist für ihn die Motivation hier zu sein.
Er ist Teil des Technik-Teams und des JuKi-Team. Im Technik-Team bedient er die Lichttechnik und macht die PowerPoints. Im JuKi-Treff plant er aktiv die JuGos mit.
Am meisten Spaß macht es Joel, die JuGos technisch zu unterstützen und diese mitzuplanen.

Yannick Wengeler, 19 Jahre alt. Durch die Besuche der JuGos in seiner Praktikumzeit in der Ev. Jugend ist er zur Jugendkirche gekommen. Seine Motivation ist, das er hier seinen  Glauben leben kann und das er coole Gottesdienste mitgestaltet.
Yannik plant JuGos mit und alles das, was ihn in der Jugendkirche noch gefällt.
Yannik macht am meisten Spaß, dass er im Team eine moderne Kirche gestalten kann.

Simon Giesecke, 26 Jahre alt. Er war erst in der Jugendarbeit in Ahlen aktiv, bevor er durch einen Ehrenamtlichen auf die Jugendkirche aufmerksam gemacht wurde.  In der Jugendkirche ist er für die Ton-Technik mitverantwortlich und plant die JuGos mit.
Das selbständige arbeiten in der Technik macht Simon am meisten Spaß.

Melina Harward, 16 Jahre alt. Sie ist durch eine gute Freundin zur Jugendkirche gekommen.
In der Jugendkirche bereitet sie im Team die JuGos mit vor und freut sich jedesmal an ihnen teilzunehmen.
Es macht Melina am meisten Spaß, die Gottesdienste mitzuerleben, die sie mit gestaltet hat.